Ausstellungen Kontakt

REFERENZBEISPIELE SANIERUNG INNENBEREICH

Die WiBU ObjektPlus unterstützt Ihre Kunden mit ganzheitlichen Einrichtungskonzepten für Sanierungen

Für viele Kunden hat die WIBU Objekteinrichtung bereits innovative Konzepte für Sanierungsprojekte geplant und umgesetzt. Zwei gute Beispiele für eine Sanierung im laufenden Betrieb werden im Folgenden kurz beschrieben.

Bewohnerzimmer vor Modernisierung
Modernisiertes Bewohnerzimmer mit MOWA

VORHER/NACHHER. Umgestaltung der Bewohnerzimmer im Rahmen der Pflegeheim-Sanierung

Beispiel: Sanierung ASB Seniorenpflegeheim „Willy Stabenau“ in Zwickau

Die Herausforderung bei der Sanierung des ASB-Seniorenpflegeheims in Zwickau war die Modernisierung im laufenden Betrieb und gleichzeitig der Aufbau einer neuen Wohnstruktur, die vor allem auf die Bedürfnisse von Demenzkranken abgestimmt werden musste. Neu gestaltet wurden 50 Einzel- und 18 Doppelzimmer im Bereich der Dauerpflege sowie Gemeinschaftsräume und die Cafeteria. Besonders wichtig war, die Bewohner durch den Umbau in ihrem gewohnten Tagesablauf nicht zu stören.

Eine große Erleichterung bei der Sanierung der Bewohnerzimmer war dabei die modulare Wandverkleidung (MOWA). Dadurch konnten sämtliche Leitungen ohne Verputz verlegt werden und es entstanden gemütliche Bett-Nischen für die Bewohner. Die Wandverkleidung kann bei einer räumlichen Umstrukturierung der Bewohnerzimmer (bspw. infolge eines gestiegenen Pflegebedarfs der Bewohner) durch flexible Paneele sehr schnell werkzeuglos angepasst werden und bietet nicht nur Platz für alle notwendigen Anschlüsse, sondern dient auch als Ablagefläche für kleinere Dinge, wie z. B. Fotos.

Beispiel: Sanierung Pflegeheim St. Andreas in Pölich

Eine weitere attraktive Sanierung erfolgte im Haus St. Andreas in Pölich. Hier wurde der Speisesaal mit Cafeteria im Restaurantstil komplett modernisiert und umgestaltet. Das Projektteam aus Architekt, Auftraggeber und WIBU arbeiteten dabei Hand in Hand. Ziel war es, einen multifunktionalen Raum im Restaurantstil zu schaffen, der durch seine Aufteilung Freiraum für Privatheit, aber auch Platz für Großveranstaltungen bietet.

Gemäß dem Motto „Das Äußere nach Innen tragen“ spiegeln sich die Farben und Themen der Umgebung, wie hier z. B. von der Moselschleife, stilvoll in der Innenraumgestaltung wider. Dies sorgt zum einen für ein Heimatgefühl, zum anderen für gehobenes Restaurantambiente.

Eine Besonderheit bei dieser Sanierung war die sinnvolle Gestaltung des Flurbereiches. Er dient heute mit seinen Bistrotischen als Erweiterung der Cafeteria und grenzt sich durch die besondere Boden- und Deckengestaltung vom Durchgangsbereich ab. Das regionale Thema greift man durch die Wandverkleidung mit echtem Naturstein erneut auf.

Inneneinrichtung Altenpflegeheim vor Sanierung
Objekteinrichtung des Essbereichs nach Sanierung

VORHER/NACHHER. Neue Einrichtungsgestaltung des Bistrobereichs im Rahmen der Sanierung

Diese beiden Projekte sind nur ein kleiner Ausschnitt aus der Vielzahl von Möglichkeiten für eine sinnvolle und attraktive Sanierung von Einrichtungsbereichen im laufenden Betrieb. Die WIBU Objekteinrichtung begleitet diese Projekte von der ersten Ideenfindung bis zur kompletten Fertigstellung und Übergabe. Für die gestalterische Orientierung eines Sanierungs-Vorhabens wird das „WIBU Brainstormingkonzept“ gerne genutzt. Es bietet eine praktische Grundlage bei der Ideenfindung und eine erste Kostenschätzung für die Einrichtungsausstattung.